Es ist schon lange eine Tradition bei uns, Ende Dezember ein Weihnachtswunder mit Väterchen Frost und Snegurotschka zu erleben.
Auch in diesem Jahr wurde in der Sonnengruppe ein gemütliches Weihnachtfest gefeiert, Corona-bedingt leider ohne Eltern. Die Kinder bereiteten sich mit großer Begeisterung auf das Fest vor: sie schmückten unseren Weihnachtsbaum mit selbstgemachten Weihnachtsglöckchen, lernten Weihnachtslieder. Ihre Künste konnten sie dann dem Väterchen Frost und der Snegurotschka präsentieren. Zum Schluss bekam jedes Kind ein Weihnachtsgeschenk.
Unsere Mäusekinder aus der Krippe haben sich nach dem Frühstück in den Kreis gesetzt und als sie mit den Glöckchen geklingelt haben, ist in der Gruppe die schöne Enkelin des Väterchen Frost Snegurochka erschienen. Wir haben mit ihr zusammen gespielt, gesungen und getanzt. Der Highlight des Programms war die Schneeballschlacht, sogar unsere kleinsten haben fleißig mitgemacht.
Bevor die Snegurochka zu unseren Kindergartenkindern gehen müsste, hat sie jedem Kind ein Geschenk vom Väterchen Frost übergeben. Die Geschenke wurde gleich ausgepackt und ausprobiert. Alle Kinder waren froh, glücklich und zufrieden. Manche haben sogar nach dem Mittagsschlaf gefragt, ob denn Snegurochka morgen wiederkommt…