Zweifellos die „leckerste“ Woche im Jahr – Masleniza – endete mit einer lauten Feier im Hof von Nezabudka 4.  Wir haben uns vom Winter verabschiedet. Unser breites Masleniza-Fest als eine Mischung von Theater, Gesang, Tanz und Spiel haben wir alle schon richtig vermisst, letztes Jahr musste das Fest leider ausfallen. Umso mehr Energie hatten wir für die Vorbereitung. Um den kommenden Frühling zu stärken, haben die Sternchen kleine Sonnen als Dekoration gebastelt. Für die Puppe, die den Winter symbolisierte, waren unsere Sonnenkinder verantwortlich. Und nicht nur Kinder und Erzieher setzten sich mit den russischen Masleniza-Traditionen auseinander: unsere Mamas haben sich auch bemüht die Butterwoche zu gestalten, indem sie jeden Tag frische Blinys für alle in unserem Haus serviert haben. Vielen Dank! Russische Lieder zum Winterabschied hat mit uns Tatjana, unsere Musikkraft, geübt, die uns auch beim Feiern unterstützt hat.