statt einem bundesweiten Vorlesetag

Jedes Jahr laden wir Eltern unserer Kinder an dem bundesweiten Vorlesetag das eigene Lieblingsbuch in eigener Muttersprache den Kindern im Morgenkreis vorzulesen. Da wir in diesem Jahr leider keine Eltern zum bundesweiten Vorlesetag in die Kindergruppe wegen hohem Ansteckungsrisiko einladen konnten, haben wir uns etwas Ausgefallenes ausgedacht: statt einem Vorlesetag veranstaltete das Team der Sonnengruppe eine mehrsprachige Vorlesewoche. Das Buch „Eine Kiste Nichts“ von Lena Hesse wurde den Kindern am Montag auf Deutsch, am Dienstag auf Englisch, am Mittwoch auf Französisch und am Donnerstag auf Russisch vorgelesen. Von Vorschlägen des Buches inspiriert, haben sich die Kinder sofort ans Experimentieren gemacht und eigene Ideen verwirklicht! Aus leeren Kisten sind Schlösser, Häuser, Labyrinthen und spannende vorher nie gesehene Märchenwesen entstanden.

Natallia Bornhütter